Diese Seite ist speziell gedacht für die Expert:innen aus dem Buchhandel.

So bestellen Sie als Buchhändler:in

Schön, dass Sie bei uns sind.

Sie haben sich bereits umgeschaut und auch schon entschieden, welche Wegbegleiter für Ihre Kunden von Interesse sind – oder Ihr Kunde hat Sie gezielt auf ein Buch angesprochen. Wir sind ein kleiner, feiner Verlag. Bitte haben Sie Verständ­nis, dass wir unsere Pilgerweg- und Wanderführer nicht über den Großhandel anbieten können.

  Unsere Händlerkon­ditionen bieten wir bei einer Bestellung ab dem ersten Buch.
  Wir versen­den täglich.
  Die Rech­nung legen wir der Buch­sendung bei.
  Senden Sie uns Ihre Bestellung einfach via Mail.

Was ist anders in unseren Pilgerweg- und Wanderführern?

Wir, die Autoren Christa und Martin, bringen fast zwei Jahr­zehnte eigene Erfah­rungen mit. Gemein­sam sind wir in dieser Zeit mehr als 50.000 Kilo­meter zu Fuß unterwegs gewesen – im Netz der Jakobswege – in einem friedlichen Europa.

Fazit:   Ein Pilgerführer von Pilgern – für Pilgernde.

Eine Mischung aus Wanderführer und Pilgerfreund

Es muss aber nicht immer gleich die mehr­wö­chige Pilger­reise sein. Auch die kurzen Wanderungen für eine oder zwei Wochen sind sehr beson­ders, erholsam und für den Alltag inspi­rie­rend – und zudem gut mit dem Berufs- und Familien­leben vereinbar. Eben diese kurzen Auszeiten wollen wir auch unseren Leser:innen ermög­lichen. Die Erfahrung zeigt: Aufzu­brechen und sich auf den Weg zu machen fällt leichter mit einem Begleiter, der sich auskennt. Und so verstehen wir unsere Pilger­weg- und Wander­führer als eine Mischung aus Wanderführer und Pilgerfreund.

Was verstehen wir unter Standortpilgern?

In unseren Pilgerweg – und Wanderführern haben wir einen weiteren Aspekt berück­sichtigt: Das Standort­pilgern.

Nicht immer ist der (tägliche) nächt­liche Wechsel der Unterkunft möglich, sei es aus Pandemie­gründen oder aus persön­lichen Einschrän­kungen, wie der Erschwernis, sein eigenes Gepäck mit sich zu tragen. In dem Fall kann eine Unter­kunft am Weg  hilfreich sein. Mit dem Bus kehrt man allabend­lich zu seinem Quartier zurück und am nächsten Morgen wieder an den Weg. Die Bushal­te­stellen sind im Buch vermerkt, teilweise haben wir zusätzlich auf einer Seite alle Verbin­dungen in einer Entfer­nungs­tabelle für den schnellen Überblick zusam­mengefasst.

Mit pilgerfreundschaftlichen Grüßen
aus Bremen

    zum Seitenanfang   ↑       ( nach oben )