Christa und Martin Gottschewski, Mitte fünfzig, beide seit vielen Jahren erfahrene* Pilger auf verschiedenen Wegen.

Bis heute ist jeder von ihnen – allein oder gemeinsam – mehr als 24.000 Kilo­meter zu Fuß auf Jakobs­wegen unterwegs gewesen. Vor einigen Jahren star­teten sie zudem ihren Weg nach Santiago de Compostela vor der eige­nen Haustür in Bremen – sechs Monate über das Jakobs­wege­netz, quer durch und in einem friedlichen Europa.

Christa, Kranken­schwester und Dipl. Sprach­heil­pä­dagogin, ist haupt­be­ruflich beschäftigt in einer Klinik und tätig als frei­be­ruf­liche Fachdozentin. Im Jahre 2017 quali­fizierte sie sich zudem ehren­amtlich zur Pilgerbegleiterin.

Martin ist Freizeit­pädagoge und über 28 Jahre als kauf­män­nischer Angestell­ter tätig. Er beglei­tet seit Jahren Erst­pilger und Einzel­pilger in beson­deren Lebenslagen.

Beide sind immer wieder als Begleiter mit interes­­sierten Gruppen unterwegs und sind aktiv enga­giert in Sachen Jakobs­wege – speziell in Nord­deutschland.

Christa und Martin sind Mitglied der Deutschen St. Jakobus-Gesellschaft e.V. – Tempelhofer Straße 21, D 52068 Aachen
Internet: http://deutsche-jakobus-gesellschaft.de.

Christa ist Wegkoordinatorin für die Via Jutlandica Ostroute und Martin Beauftragter für Norddeutschland in der Deutschen St. Jakobus-Gesellschaft e.V.

Neue Pilgerführer

Mit dem Projekt Pilgerführer führen sie die bishe­rigen Publi­kationen des Via-Tempora-Verlages für die Via Jutlandica seit 2019 in grundlegend überar­beiteter Neuauflage fort.

Inzwischen sind zwei Pilgerweg- und Wanderführer, der dritte ist in Vorbereitung, von ihnen veröffentlicht: „Willkommen auf dem Jakobsweg – Die Via Jutlandica Ostroute“ (Erstauflage erschienen im April 2019) und „Willkommen auf dem Jakobsweg – Der Norden der Via Jutlandica“ (Erstauflage erschienen im August 2020), in Kürze erscheint: „Will­kom­men auf dem Jakobsweg – Via BalticaBremen nach Osnabrück“ (zum Weihnachtsfest 2021).

►   Pilgerführer 2021  →
←   zurück

*)  In dem ersten Satz auf dieser Seite ist zu lesen: „erfahrene Pilger“. Das passt, wie wir finden, begrifflich nicht wirklich. Die Suche gestaltete sich nicht einfach. Am nächsten kommt wohl die Bezeichnung „bewandert„. Oder?   😉