NEU ! Am 28. Februar 2022 erschienen!! Jetzt bestellen! Wir versenden täglich !

Willkommen auf dem Jakobsweg

Pilgern auf einem der bekanntesten Jakobswege in Deutschland: Der Via Baltica.

Von der Hansestadt Bremen an der Weser führt die Via Baltica in rund 180 km über Wildes­hausen, Vechta, Damme und Engter an das süd­liche Ende Nieder­sachsens, nach Osnabrück. Sie führt dabei auf histo­rischer Route durch reizvolle Land­schaften wie die Wildes­hauser Geest, die Dammer Berge und das Campemoor in das Osna­brücker Land – und kann in 7-10 Tagen gegangen werden. Auch Tages­pilgern und Standort­pilgern ist möglich.

Alexanderkirche in Wildeshausen

Im Jahre 2021 wurde der Weg gezielt hinsich­tlich der Strecken­führung und der Unter­gründe unter die Füße genom­men. Ziel war es, Pilgern abseits großer Straßen auf möglichst naturnahen Unter­gründen zu ermög­lichen, ohne in den histo­rischen Verlauf einzu­greifen. Und das ist gelungen. Unterwegs führt der Weg durch Wälder, und man geht auf Erd-, Sand- und Graswegen an Feld­säumen entlang, wobei man den Blick und die Gedanken über die nord­deutsche Kultur­landschaft schweifen lassen kann.

Auf historischer Route durch reizvolle Landschaften

Historisch belegte Orte wie die Alexander­kirche in Wildes­hausen oder die Wallfahrtskirche von Rulle lassen die Geschichte lebendig werden. In Osna­brück erreicht man dann den Dom St.-Peter und das Rathaus des Westfälischen Friedens.

Der Weg führt überwiegend ohne große Steigungen durch die leicht hügelige Land­schaft, so dass er problemlos von Pilger- und Wander­neulingen sowie erfah­renden Pilgerninnen und Pilgern begangen werden kann. Lediglich die Dammer Berge sowie die Ausläufer des Wie­hen­­gebirges vor Osnabrück erfordern insbeson­dere bei Regenwetter etwas Trittsicherheit.

zwischen Lutten und Vechta

Die Via Baltica ist durchgehend mit den Signets des Jakobsweges (gelbe Muschel auf blauem Grund, 10x10cm) gut sichtbar markiert. Zusätzlich weisen gelbe Pfeile die Richtungs­änderungen in den Wäldern und an Weggabe­lungen. Die Via Baltica kann ganzjährig begangen werden, und jede Jahres­zeit hat ihren ganz beson­deren Reiz.

Unter­künfte und Versorgungs­möglich­keiten stehen an den Etappen­zielen, häufig auch unterwegs zur Verfügung. Neben Hotels und Pensionen bieten zahl­reiche Kirchen­gemeinden und auch Privat­personen Pilgernden für eine Nacht ein Dach über dem Kopf. Bus- und Bahnverbindungen bieten zudem die Möglichkeit, den Weg in Tages­etappen oder mit der Übernachtung in festen Unter­künften (Standortpilgern) zu erkunden.

Norddeutschland von seiner schönsten Seite.

Pilgerweg- und Wanderführer
für die Via Baltica – zwischen Bremen und Osnabrück
zum Preis von 18,90 EUR
jetzt bestellen →

    zum Seitenanfang     ↑   ( nach oben )